Skip to main content
Strukturierte curriculare Fortbildungen

Medizin für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung oder mehrfacher Behinderung gem. Curriculum der Bundesärztekammer

Ärztliche Akademie für  medizinische Fort- und Weiterbildung in Nordrhein

Die strukturierte curriculare Fortbildung richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die mit Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung oder mehrfacher Behinderung arbeiten. Durch die Vermittlung umfangreicher Kenntnisse soll sie dazu befähigen, mit diagnostischer und therapeutischer Sachkompetenz den spezifischen Bedürfnissen der Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung gerecht zu werden sowie präventive und multidisziplinäre Ansätze in die Gesundheitsvorsorge einzubinden.

Die Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL und die Ärztliche Akademie für medizinische Fort- und Weiterbildung in Nordrhein bieten diese Fortbildung abwechselnd einmal jährlich.

Die Fortbildung besteht aus 6 Präsenzterminen  und 3 E-Learning-Phasen.

Der praktischer Teil (50 UE) wird durch Hospitation in anerkannten medizinischen Einrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung/ Mehrfachbehinderung, z.B. in medizinische Zentren für erwachsene Menschen mit Behinderung (MZEB) oder spezialisierten stationären Abteilungen, abgeleistet. Insgesamt maximal 20 UE können alternativ erbracht werden durch die Teilnahme an Qualitätszirkeln (max. 10 UE), Workshops im Rahmen von Tagungen (max. 5 UE) oder interdisziplinären Fallbesprechungen (max. 5 UE). In Hospitationen und Fallbesprechungen sind sozialmedizinische und betreuungsrechtliche Aspekte in (Gruppen-) Gesprächen mit insgesamt 6 UE einzubeziehen.

Curriculum der BÄK Medizinische Betreuung von Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung

Die Informationsbroschüre zum Download finden Sie hier.

Weitere Informationen und Anmeldung hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ärztliche Akademie für  medizinische Fort- und Weiterbildung in Nordrhein